Wiener Vorlesungen: Verena Winiwarter über Demokratie und Rechtsstaat als Voraussetzungen für nachhaltige Entwicklung

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Aufzeichnung der Wiener Vorlesung vom 3. Februar im Radiokulturhaus.
Wie wir eine klimagerechte Gesellschaft erreichen können, welche Rolle dabei Rechtsstaat und Demokratie für nachhaltige Entwicklung spielen, darüber spricht die Umwelthistorikerin Verena Winiwarter in diesem Vortrag. Im Anschluss daran diskutiert sie mit Altbügermeister Michael Häupl, der ja auch studierter Biologe ist.
Einleitung: Veronica Kaup-Hasler, Stadträtin für Kultur und Wissenschaft.

Univ.-Prof. Ing. Dr. phil. Verena Winiwarter ist Professorin für Umweltgeschichte am Institut für Soziale Ökologie der Universität für Bodenkulturin Wien und Mitglied des Fachkollegiums der Scientists for Future Österreich.

Sie wurde 2014 vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten zur Wissenschaftlerin des Jahres 2013 gewählt, erhielt 2019 das Große Ehrenzeichen des Landes Kärnten, 2019 das Ehrendoktorat der Universität Aalborg und 2019 den Preis der Stadt Wien für Geistes-, Kultur, Sozial- und Rechtswissenschaften.



FacebooktwitterrssyoutubeinstagramFacebooktwitterrssyoutubeinstagram