Erfolg: Britisches Gericht verpflichtet Regierung, den Netto-Null-Plan zu konkretisieren

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Ein englisches Gericht hat die „Netto-Null-Strategie“ der Regierung für die Dekarbonisierung der Wirtschaft für gesetzwidrig erklärt, weil sie nicht erklärt, wie die Ziele erreicht werden sollen. Der zuständige Minister hätte den Plan unterzeichnet, ohne die durch den Climate Change Act gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu haben, wie die CO2-Budgets konkret umgesetzt würden. Die Regierung muss nun die Strategie aktualisieren und bis März 2023 dem Parlament vorlegen. Die Klage wurde von den NGOs Friends of the Earth, Client Earth und Good Law Project eingebracht.
https://news.sky.com/story/landmark-ruling-sees-governments-net-zero-strategy-ruled-unlawful-12654608



FacebooktwitterrssyoutubeinstagramFacebooktwitterrssyoutubeinstagram