IEA rechnet mit Peak Oil im Jahr 2030

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Lesedauer < 1 Minute.   

Die Internationale Energieagentur rechnet in ihrem neuesten Report damit, dass 2030 50% des globalen Strombedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt werden, und dass sich dadurch wahrscheinlich die Nachfrage nach Kohle, Öl und Erdgas verringern wird. Die Zahl der Elektrofahrzeuge soll sich bis zum Ende des Jahrzehnts verzehnfachen . Doch der Report warnt, dass das nicht genügt: Um das 1,5°C-Ziel zu erreichen, müssen Erneuerbare sich verdreifachen, Energieeffizienz sich verdoppeln und Methan-Emissionen sich um 75% verringern. Kelly Trout von Oil Change International sagt dazu: „Der einzige Weg aus der Klimakatastrophe ist, dass Öl und Gas jetzt ihre Spitze erreichen und ab sofort rapid sinken … Wir können die Klimakrise nicht lösen, indem wir können die Klimakrise nicht bewältigen, indem wir Erneuerbare auf steigenden Öl- und Gasverbrauch draufsetzen.“



FacebooktwitterrssyoutubeinstagramFacebooktwitterrssyoutubeinstagram