Wer wir sind

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Streifen, die die Durchschnittstemperatur in jedem Jahr anzeigen.
Gruppenbild vom ersten Treffen der S4F

Scientists4Future sind ein Zusammenschluss von Forschenden aller Disziplinen. Wir informieren Politik und Gesellschaft über die wissenschaftlichen Fakten rund um die Klima- und Biodiversitätskrise. Wir sind in Regionalgruppen sowie Arbeits- und Fachgruppen organisiert. Zu unseren Aktivitäten zählen:
Celsius-Blog
• Social Media Kanäle
: Twitter, Facebook, Instagram
Climate@Home
Climate@School
Talk4Future-Podcast
Alpenglühen-Podcast
Factsheets
Stellungnahmen
• Pressegespräche

Seit 2018 gehen weltweit jeden Freitag Menschen aller Altersgruppen und jeden Berufs auf die Straße, um unter dem Motto „United behind the science – hört auf die Wissenschaft!“ für eine mutige Klimapolitik und eine lebenswerte Zukunft zu kämpfen und das 1,5 °C Ziel des Pariser Klimaabkommens einzufordern. Diese Bewegung ist als Fridays For Future Austria auch in Österreich aktiv.

Ausgehend von Fridays For Future haben sich im März 2019 über 26 800 Wissenschaftler:innen aus dem deutschsprachigen Raum auf Grundlage einer gemeinsamen Charta und Initialen Stellungnahme als Scientists for Future (S4F) zusammengeschlossen, mehr als 1 800 davon aus Österreich. Diese bekräftigen in Ihrer Stellungnahme, die in dem wissenschaftlichen Journal GAIA veröffentlicht wurde, die wissenschaftliche Korrektheit und Notwendigkeit der Forderungen von Fridays For Future.

Die S4F in Österreichsind in Regionalgruppen, Arbeitsgruppen und Fachgruppen gegliedert. Die österreichweite Koordination erfolgt im Nationalen Koordinationsteam. Die wissenschaftliche Qualität wird durch das Fachkollegium gewährleistet.

Zu den Zielen der S4F zählen die Vernetzung und der Austausch über die verschiedenen Wissenschafts-Disziplinen hinweg, Vernetzung und Austausch der Wissenschaft mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und vor allem öffentlichkeitswirksame Wissenschaftskommunikation. Es ist entscheidend, dass die Wissenschaft aus dem Elfenbeinturm hervortritt und in klaren und unmissverständlichen Worten über die Klima- und Biodiversitätskrise informiert und Lösungs-Ansätze aufzeigt.

Wenn auch du uns dabei unterstützen willst, hast du dazu viele Möglichkeiten. Du kannst uns finanziell mit einer Spende helfen oder du wirst aktiv und registrierst dich als Scientist. Auch Menschen ohne wissenschaftlichem Hintergrund können uns als Supporter unterstützen, z.B. bei organisatorischen Dingen, bei der technischen Betreuung oder bei der Gestaltung. Und natürlich freuen sich auch die vielen anderen For-Future-Gruppen über Unterstützung. Wichtig ist, dass wir jetzt ins Handeln kommen und uns gemeinsam engagieren.

Hier findest du eine Informationsbroschüre, die du weitergeben kannst:



FacebooktwitterrssyoutubeinstagramFacebooktwitterrssyoutubeinstagram