Startseite

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Lesedauer < 1 Minute.   

Scientists4Future sind ein Zusammenschluss von Forschenden aller Disziplinen. Wir informieren Politik und Gesellschaft über die wissenschaftlichen Fakten rund um die Klima- und Biodiversitätskrise. Wir sind in Regionalgruppen sowie Arbeits- und Fachgruppen organisiert. Weiterlesen

Am 31. Mai gehen wir wieder in einem breiten Bündnis aus der Zivilgesellschaft auf die Straße, um für eine klimagerechte Zukunft zu demonstrieren. Denn bei der EU-Wahl steht viel auf dem Spiel.
Wann? 16:30 – 19:30 Uhr
Wo? Treffpunkt: Sigmund-Freud-Park (Nähe U2 Schottentor)
Info von Fridays for Future

  • 21 Ölkonzerne planen CO2-Bomben im Ausmaß von 100 Gigatonnen

    21 Ölkonzerne planen CO2-Bomben im Ausmaß von 100 Gigatonnen

    Lesedauer 2 Minuten.    Die Internationale Energieagentur veröffentlichte Mitte 2021 ein Netto-Null-Szenario, in dem es heißt, dass keine neue Infrastruktur für fossile Brennstoffe entwickelt werden sollte, wenn das Temperaturziel von 1,5 °C eingehalten werden soll. Eine Forschungskooperation zwischen Urgewald und dem Global Registry of Fossil Fuels zeigt jedoch, dass Öl- und Gasunternehmen weltweit neue Felder…

    Weiterlesen

AlpenGLÜHEN ist unser Audio-Podcast. Expert:innen beantworten hier im Interview häufig gestellte Fragen und klären gängige Vorurteile rund um Klimakrise und Klimaschutz.


In unserer Online-Vortragsreihe Wissen4Future werden fundierte Informationen aus erster Hand verständlich von ausgewiesenen und unabhängigen Expert:innen präsentiert. Alle Vorträge können hier oder auf unserem YouTube-Kanal nachgesehen werden.
Unser Videopodcast Talk for Future bringt monatliche Online-Podiumsdiskussion mit namhaften Expert:innen zu aktuellen Fragen des Klima- und Biodiversitätsschutzes. Infos zum nächsten Talk4Future finden Sie hier.

Kurz gemeldet

  • Klimakatastrophen führen zu mehr Kinderehen

    Lesedauer < 1 Minute.    Seit 2014 wurden in Bangladesch durch Klimakatastrophen 15 Millionen Menschen vertrieben. Eine Folge davon ist ein Anstieg der Zahl von Kinderehen, da Familien versuchen, sicherzustellen, dass jeder ernährt und untergebracht werden kann. „Wenn die Heirat mit ihr bedeutete, dass wir einen Mund weniger zu füttern hatten, welche Wahl hatten wir…

    Links im Beitrag

  • Climate Action Tracker: neues interaktives Datenportal

    Lesedauer < 1 Minute.    Der Climate Action Tracker hat ein neues Datenportal. Der Daten-Explorer führt Daten aus den Länderanalysen, Länderbewertungen und 1,5°C-kompatiblen Benchmarks zusammen, um dabei zu helfen, die Fortschritte (oder auch nicht) der Länder beim Klimaschutz besser zu verstehen. Die CAT-Daten lassen sich jetzt in einem interaktiven Format auf der CAT-Website erkunden und…

    Links im Beitrag

  • Entwurf des kommunalen Bodenschutzplans des Gemeindebunds verhindert Zersiedelung bislang nicht

    Lesedauer 3 Minuten.    Stellungnahme von Scientists for Future Fachgruppe Bodenverbrauch zum Entwurf des kommunalen Bodenschutzplans des Österreichischen Gemeindebundes und zu der von Gemeindebundpräsident Bgm. DI Johannes Pressl am 02.05.2024 präsentierten Umfrage unter Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern. Die Fachgruppe Bodenverbrauch der Scientists for Future begrüßt grundsätzlich die Absicht des Gemeindebundes zur Umsetzung der Bodenstrategie der ÖROK.…

    Links im Beitrag

  • Aktivismus Camp im Volkskundemuseum

    Lesedauer 2 Minuten.    Was ist Aktivismus? Wer macht Aktivismus? Und was braucht der Aktivismus der Zukunft? Um diese und andere Fragen zu verhandeln, sind in den nächsten Wochen zahlreiche österreichische und internationale Gruppierungen der Klimagerechtigkeitsbewegung mit ihren lokalen und globalen Bestrebungen in den Räumlichkeiten des Volkskundemuseums versammelt. Denn während der Rat der Freien Republik…

    Links im Beitrag

  • Seit Paris haben Banken die fossile Industrie mit fast 7 Billionen Dollar finanziert

    Lesedauer < 1 Minute.    Laut dem Report „Banking on Climate Chaos“ haben die großen Banken der Welt seit dem Pariser Abkommen fast 7 Billionen (6.900.000.000) US-Dollar an Finanzmitteln für die fossile Industrie bereitgestellt. Forscher für den Bericht, der mittlerweile in der 15. Auflage erscheint, analysierten die Kreditvergabe der 60 größten Banken der Welt an…

    Links im Beitrag

  • Gespräch der S4F Regionalgruppe West mit Ministerin Gewessler: Wird das Renaturierungsgesetz scheitern oder wird es wie die Alpenkonvention ein Papiertiger?

    Lesedauer 2 Minuten.    Die Regionalgruppe West der Scientists for Future hatte am KlimaCamp in Innsbruck ein kurzes aber fruchtbares Treffen mit Frau Ministerin Gewessler. Im Zuge dessen diskutierten sie die wenigen Optionen für ein mögliches Zustandekommen des EU-Renaturierungsgesetzes Das Renaturierungsgesetz ist als Biodiversitätsstrategie ein Kernelement des Europäischen Green Deals Schweden, Polen, Italien, die Niederlande…

    Links im Beitrag

Mehr Kurzmeldungen


Good News

  • Gratis-Klimaticket für alle 18jährigen

    Lesedauer < 1 Minute.    Das Gratis-Klimaticket für alle, die in diesem Jahr 18 Jahre alt werden, ist schon durch alle Medien gegangen, es ist zwar nicht mehr News, aber Good News ist es trotzdem. Viele schließen in diesem Jahr die Schule ab, wer studieren will, für den oder die beginnen erst mal wirklich lange…

    Links im Beitrag

  • Äthiopien verbietet ab sofort Verbrenner

    Lesedauer < 1 Minute.    Äthiopien hat den Import von nichtelektrischen Fahrzeugen verboten und ist damit das erste Land weltweit, das Autos mit Verbrennungsmotor vollständig verbietet. Das Ministerium für Verkehr und Logistik wird den Import von mit fossilen Brennstoffen betriebenen Fahrzeugen nach Äthiopien nicht mehr zulassen, nicht so sehr wegen des Umwelt- und Klimaschutzes, sondern…

    Links im Beitrag

  • Rückgewinnung von fruchtbarem Land im Sahel

    Lesedauer < 1 Minute.    Ein aktuelles Video zeigt ein innovatives Landgewinnungsprojekt innerhalb der Großen Grünen Mauer Afrikas, das das Regenwasser auffängt, die Ernährungssicherheit erhöht und das Ökosystem rehabilitiert. Das Projekt beruht auf dem Wissen von indigenen Völkern weltweit, und wird von der lokalen Bevölkerung mit Unterstützung durch das UN-Welternährungsprogramm durchgeführt. In einem ersten Schritt…

    Links im Beitrag

Mehr Good News

Wer wir sind

Wir sind Wissenschaftler*innen aller Disziplinen, die die Anliegen von Fridays for Future unterstützen. Im März 2019 haben sich über 26.800 Wissenschaftler*innen aus dem deutschsprachigen Raum, davon über 1.800 aus Österreich), zu S4F zusammengeschlossen.

weiterlesen

Mitmachen

Sie möchten Informationen erhalten oder selbst bei S4F mitwirken ? Tragen Sie in unserer Kontaktliste ein, wie sie uns unterstützen wollen. Und lassen Sie sich immer über die neuesten Beiträge auf °Celsius und unseren Podcasts benachrichtigen.

weiterlesen

Spenden

Wir arbeiten ehrenamtlich, doch es gibt auch Unkosten. Unser Spendenkonto:

Förderverein der Scientists4Future
IBAN: AT23 3412 9000 0024 1224
BIC: RZOOAT2L129
Bank: Umweltcenter Gunskirchen



FacebooktwitterrssyoutubeinstagramFacebooktwitterrssyoutubeinstagram