COP28-Gastgeber UAE plante, Klimagipfel für Öl-Deals zu nutzen

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Lesedauer < 1 Minute.

Geleakte Dokumente, die, wie der Guardian berichtet, dem Centre for Climate Reporting zugespielt wurden, zeigen, dass die staatliche Ölfirma plante, im Rahmen der Vorbereitung zur COP28 mit 15 Staaten bilaterale Gespräche zu führen, um die Zusammenarbeit auf dem Öl- und Gassektor zu verstärken, darunter China, Mozambique, Kanada und Australien.
Es handelt sich bei den Dokumenten um Briefings für die Gespräche und es ist nicht bekannt, wie oft die betreffenden Punkte tatsächlich zur Sprache gekommen sind, doch laut dem Centre for Climate Reporting soll zumindest ein Land darauf eingegangen sein.



FacebooktwitterrssyoutubeinstagramFacebooktwitterrssyoutubeinstagram